Nein, Apple!

Für mich als langjährigen Applejünger ist es gerade sehr schwierig, die aktuelle Firmenpolitik nachzuvollziehen. Vom ehemaligen „it just works“ ist nicht mehr viel übrig. An den neuen MacBooks ist nur noch ein Anschluss. Die Konsequenz daraus ist, dass man sich entscheiden muss, ob man sein Laptop auflädt, ein USB-C Gerät nutzt oder dein iPhone synchronisiert. Ironischerweise muss man sich für letztres einen passenden Adapter kaufen, denn der übliche USB Anschluss passt natürlich nicht. Früher konnte ich mein iPhone und iPad auf dem Amazon Fire TV Stick spiegeln. Ab iOS 10 funktioniert AirPlay  offensichtlich nur noch mit einem AppleTV. Nicht mal das Apfellogo hat der Firmenphilosophie standgehalten und wird ab sofort nicht mehr auf den Rückseiten der MacBooks leuchten. All das, für das Apple einmal stand, nämlich, dass es einfach funktioniert, wird wegrationalisiert. Wenn ich von einem abraten kann, dann von Apple Aktien. Leider macht sich der Konzern derzeit mit den oben genannten Neuerungen reichlich unbeliebt bei seinen Nutzern.